Der Rosengarten

Am südlichen Abhang des Bobergs in Gellenbeck
liegen meine Wurzeln. Vor etwa 150 Jahren,
als rundum im Tal kaum Häuser, doch lauter
Rosen waren, hatte sich ein Siedler von der
damaligen Strohkamp-Markkötterei ein
Grundstück in Erbpacht genommen. Beide Siedler
und Stätte, nannte der Volksmund „Rosenthal“.
Von Strohkamp, der nach Amerika auswanderte,
kam der Besitz an Hülsmann und davon hat
mein Großvater Johannes Sandkämper 1912
Haus und Grund käuflich erworben. Mit dem
Besitz bekamen sie dessen volkstümlichen
Namen „Rosenthal“, als kostenfreie Zugabe.
Weitergegeben wurde ebenfalls die Liebe zu den
Rosen. So ist im Laufe der Jahre auch mein
Garten in GMH-Holzhausen in ein „Rosenthal“
verwandelt worden.


Die Terrasse

mit Blick in den Rosengarten befindet sich direkt
vor dem Eingangsbereich. Sie ist ausgestattet
mit Sitzmöbeln und Sonnenschirm. Hier können
Sie den Alltag vergessen und die Ferientage
genießen.